Der steinerne Leser

Wie es weitergeht mit dem guten alten Buch in Zeiten digitaler Kommunikation, das ist eine Frage, die wir vielleicht ein andermal an dieser Stelle diskutieren können. Mein „steinerner Leser“ im Titelbild dieses Blogs möge jedenfalls die Brücke schlagen zwischen gestern und heute, zwischen Buch und Web, zwischen Autograph und user generated content.

Aber wo liest mein konzentrierter, vielleicht sogar etwas strenger steinerner Leser sein Buch? Ich will das Geheimnis lüften: An einem Kapitell im Kreuzgang des ehemaligen Zisterzienserklosters Eberbach nahe Eltville im Rheingau. Das Kloster, 1136 von niemand Geringerem als Bernhard von Clairvaux gegründet, dient heute nur noch weltlichen Zwecken, ist gleichwohl sehenswert und könnte nicht nur Schauplatz eines im Mittelalter angesiedelten Films sein, sondern war es bereits (viele Szenen aus dem Namen der Rose wurden hier gedreht).

Natürlich gibt es weitere hübsche Szenen im Kreuzgang, zum Beispiel:

Sehenswert auch das Mönchsdormitorium aus dem 13. und 14. Jahrhundert mit seinem markanten Kreuzrippengewölbe:

Schon im Mittelalter verfügten die Mönche über klostereigene Weinberge, so dass es nur konsequent war, das Laienrefektorium und andere Räume im 15. Jahrhundert in Weinkeller umzuwidmen:

Vor diesem Hintergrund ist auch das folgende Verbotsschild etwas verständlicher, das einen sonst fast amüsieren könnte. In der Kirche nicht fotografieren, nicht mit dem Handy telefonieren … das kennt man ja. Aber in der Kirche keinen Wein trinken? Eine spezielle Rheingau-Vorschrift:

Ach ja, das war übrigens der eigentliche Grund unseres Rheingau-Besuchs vor gut zwei Jahren. Was auch sonst …:

Und jetzt sag deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s