Was erlauben Offer?

Als Chef hat man’s nicht leicht, schon gar nicht wenn man im Licht der Öffentlichkeit steht. Ständig wird man ausgebremst von Menschen, die begriffsstutziger sind als man selbst: von Journalisten zum Beispiel; und von den eigenen  Mitarbeitern natürlich …

Da kann einem schon mal die Geduld abhanden kommen. So zu besichtigen bei der Pressekonferenz des Bundesfinanzministers Wolfgang Schäuble, der seinen Pressesprecher Michael Offer mal ordentlich auflaufen ließ:

So ganz überzeugend fand ich den Auftritt aber nicht. Dabei hätte Herr Schäuble doch von seinem Ex-Chef lernen können, wie man mit unwürdigen Kreaturen vor laufender Kamera am besten umgeht. Gut, bei Helmut Kohl waren es in der Regel nicht Mitarbeiter, sondern Journalisten, die öffentlich vorgeführt wurden; das aber in höchster Vollendung:

Und trotzdem war die Aufregung über Schäuble groß, alle Medien berichteten, alle Blogger bloggten, und der Minister musste schließlich einen Rückzieher machen („Bei aller berechtigten Verärgerung habe ich vielleicht überreagiert“), den er vermutlich als eine Art Entschuldigung verstanden wissen wollte.

Dabei geht es auch anders. Ja, man kann seine abhängig Beschäftigten vor versammelter Öffentlichkeit runtermachen, ohne dafür an den Pranger gestellt zu werden. Man kann mal seine Wut auf diese Bande undankbarer Lakaien rauslassen und hinterher sogar als Held gefeiert werden. Aber ich gebe zu: Dazu muss man schon Italiener sein. Und Trainer des FC Bayern München. Und Giovanni Trappatoni heißen. ;-)

Bildnachweis: Ingo Stöldt / Büro Wolfgang Schäuble MdB

Ein Gedanke zu “Was erlauben Offer?

  1. man nennt ihn auch das schwabentäuble
    weil er so sanft und zärtlich ist
    der atem stockt, wenn wolfgang schäuble
    den umgangston mit löffeln frisst

    wer für ihn schafft, kann froh sich schätzen
    sein herz schlägt warm, voll menschlichkeit
    wo andre ihre messer wetzen
    macht sich bei ihm die liebe breit

    moral und anstand sind ihm nahrung
    die tür steht auf für jeden knecht
    als chef ist er ne offerbarung
    ein vorbild, weise und gerecht

    Gefällt mir

Und jetzt sag deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s