Bescheidenheit

Bescheidenheit ist eine Zier …

… doch weiter kommt man ohne ihr. Weiß schon der Volksmund. Besonders weit kommen bestimmt Social Media Experten, die sich an allen Ecken und Enden im Web tummeln.

Gut, wahrscheinlich ist das keine Eigenart von Social Media – eitle Selbstdarsteller gibt es überall. Aber wie das Web 2.0 die Kommunikation unter vernunftbegabten Menschen vereinfacht, so macht es auch das Abfeuern von Blendgranaten besonders einfach. Man muss nicht einmal mehr ein Buch schreiben, um sich wichtig zu finden …

Warum ich das schreibe? Weil ich heute wieder einmal herzlich lachen musste, als (der von mir als echter Experte geschätzte) Christian Henne auf Google+ von einer neuen XING-Gruppe berichtete, die sich „Social Media Köpfe“ nennt. Da darf aber nicht jeder rein, weit gefehlt …!

Abgesehen davon, dass sich „herausragend“ nicht steigern lässt (jedenfalls nicht in der Welt der Normalsterblichen, bei Social Media Köpfen mag das anders sein …), ist das doch eine recht erstaunliche Ansage. Social Media nicht als open space, sondern als geschlossener Elite-Club. Das erinnert mich doch an etwas …? Ach ja:

Und so könnte man endlos weiter machen … Sehr hübsch finde ich auch das hier: In diesem nur 40 Minuten kurzen Video erfahren wir, wie es jemand vom Normalsterblichen zum Social-Media-Super-Duper-Ober-Experten gebracht hat. Ehrlich!

Na denn: Fröhliches Fortbilden! Und wenn ihr ein ganz echter Social Media Kopf und/oder Experte seid:  Sagt Bescheid!

PS: Wer sich ernsthaft für Weiterbildung im Bereich Social Media interessiert, dem sei die Social Media Akademie empfohlen. Ich kenne sowohl einige der Referenten als auch Teilnehmer, die Lehrgänge absolviert und nur Gutes berichtet haben.

Bildnachweis:  schemmi  / www.pixelio.de

Ein Gedanke zu “Bescheidenheit ist eine Zier …

  1. Tapio Liller hat mich auf Google+ darauf hingewiesen, dass in der XING-Gruppe „Social Media Köpfe“ durchaus auch ernst zu nehmende Experten anzutreffen sind und das Ganze daher nicht wirklich mit dem „Social Media Elite Club“ oder anderen höchst windigen und beim besten Willen nicht ernst zu nehmenden Unternehmungen vergleichbar ist. Da hat er wohl Recht.

    Gefällt mir

Und jetzt sag deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s