Nicht Iron Man, aber Iron Blogger

Ich bin jetzt ein eiserner fränkischer Blogger. Und bevor ihr mich für größenwahnsinnig haltet, erkläre ich kurz, was das bedeutet …

Iron Blogger, das klingt martialisch, ist aber eigentlich sehr sympathisch. 2011 wurde die Bewegung  in Boston gegründet, inzwischen gibt es auch immer mehr Iron Blogger in Deutschland. Die „Teilnahmebedingungen“ sind einfach: Man verpflichtet sich, mindestens einmal pro Woche zu bloggen. Tut man das nicht, zahlt man 5 Euro in eine gemeinsame Bierkasse ein. Ist genug beisammen, wird das Geld ebenso gemeinsam vertrunken.

Diese Idee finde ich aus verschiedenen Gründen charmant, und daher mache ich mit. Die drei wichtigsten Gründe sind:

  1. „Es ist niemals verkehrt, etwas für Bier zu tun.“ (So schon die Begründung von Benjamin Mako Hill, der die Bewegung erfunden hat.)
  2. Warum etwas ins Facebook kritzeln, wenn man es auch ins eigene Blog schreiben kann? Nichts dagegen, ein paar Bilder oder Links auf Facebook zu posten, aber für mehr als zwei zusammenhängende Gedanken ist ein Blog der bessere Ort. Warum das so ist, habe ich hier schon mal geschrieben.
  3. Erstaunlicherweise habe ich mich bis jetzt für Blogs aus der Region nicht allzu sehr interessiert. Ich habe eher thematisch nach Blogs gesucht. Letzteres möchte ich beibehalten und Ersteres ändern, denn eigentlich ist es doch ziemlich spannend, wie sich die Blogosphäre im schönen Franken entwickelt und wer da was wozu schreibt. Der Kreis der Iron Blogger Franken ist dafür ein guter Anfang.

Unter franken.ironblogger.de könnt ihr mehr erfahren. Und noch besser wäre es natürlich, ihr würdet ebenfalls mitmachen.

Update, August 2017: Nach vier Jahren bin ich bei den Ironbloggern nun wieder ausgestiegen. Zum einen wurden wir immer weniger. Zum anderen bin ich inzwischen der Meinung, dass Pausen etwas Gutes und Schönes sind. Das Prinzip, wirklich regelmäßig zu bloggen, ist toll und hat mich in den letzten Jahren ordentlich diszipliniert. Aber gelegentlich ein paar Wochen zu pausieren, um dann mit neuer Energie weiterzubloggen, hat auch seinen Charme …

Bildnachweis: Thomas Hawk

3 Gedanken zu “Nicht Iron Man, aber Iron Blogger

Und jetzt sag deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s