Raub Sex Musik und Videos

Ach, und übrigens … (25): Raub, Sex, Musik und Videos

Ein paar Links habe ich beim Aufräumen gefunden, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Es geht um Raubkopierer, Musik am Tag eurer Geburt, total verbotenen Sex und mehr …

***

Über das gruselige und auf alles Digitale nur schwer anwendbare deutsche Urheberrecht habe ich mich – vor allem in Kombination mit dem skurrilen Leistungsschutzrecht – hier im Blog auch schon gelegentlich aufgeregt. Nun hat Sebastian Heiser, wie er in der taz berichtet, den Spieß mal umgedreht und denen, die unter anderem für das Urheberrecht verantwortlich sind, nämlich den „lieben Raubkopierern von der SPD“ eine Abmahnung geschickt. Das ist einerseits amüsant und andererseits lehrreich, zeigt der Fall doch sehr schön, dass dieses Urheberrecht von niemandem verstanden wird und dass nicht etwa die Urheber davon profitieren, sondern vor allem: Anwälte. Also: Lest das mal.

***

Welcher Song war am Tag eurer Geburt Nummer 1 in den deutschen Charts? Dieses tolle Internetz weiß alles und verrät es euch: im Nr. 1 Finder. (An meinem Geburtstag übrigens ganz schrecklich: The Sweet mit Little Willy … Hier auf YouTube zu besichtigen. Geht aber noch schlimmer: Am Tag der Geburt meines jüngsten Sohnes: Schnappi, das kleine Krokodil … Und bei euch? Skurrile Fundstücke bitte in den Kommentaren melden!)

***

Schon etwas älter, aber unbedingt studierenswert: diese faszinierende Infografik, die erklärt, welche – im weitesten Sinne – intimen oder sexuellen Praktiken in den USA gegen irgendwelche Gesetze verstoßen. Schüler, die Händchen halten? Geht gar nicht in Tennessee! Heiraten, wenn man an Gonorrhoe erkrankt ist? Verboten in Nebraska! Mehr als zwei Dildos in einem Haus? Bringt dich in Arizona vor Gericht! Klingt alles total grotesk und erfunden. Ist aber nur grotesk.

***

Die Fragen, die ihr jeden Tag in den Google-Suchschlitz reinklopft, würdet ihr so keinem Menschen stellen. Und wenn doch, wäre das ziemlich komisch, wie in diesem (auch schon etwas älteren) Video zu besichtigen: What If Google Was a Guy?

***

Facebook hat uns ja eine ganze Zeit lang mit Lookback-Videos totgenervt, die tagelang unsere Timelines beherrschten (Mein schönster Facebook-Moment, für den ich drei Likes bekommen habe und so …). Einzig sehenswert: Dieser Rückblick auf die schönsten Momente im Leben von Walter White aus Breaking Bad:

***

Ach, und übrigens: Es ist ja schon verrückt, was die Menschen vor allem in Kombination mit irgendwelchen Sportgeräten so anstellen. Hier ist das Ganze in zehn wunderbaren und kurzweiligen Minuten zusammengeschnitten (was nach deutschem Urheberrecht natürlich gar nicht ginge …). Auf HD schalten, staunen und genießen:

***

In Ach, und übrigens (24) ging es übrigens um die großartige schon etwas ältere Serie The Wire, sozusagen das Gegenteil von CSI, die vor allem durch ihre Komplexität besticht …

Bildnachweis: Thomas Hawk via photopin cc

5 Gedanken zu “Ach, und übrigens … (25): Raub, Sex, Musik und Videos

Und jetzt sag deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s