Nazis gegen Flüchtlinge? Zeit für eine Immunreaktion …

Ich war zum ersten Mal in meinem Leben auf einer Demonstration. Der Grund: Neonazis wollten im benachbarten Fürth gegen Asylbewerber aufmarschieren. Und irgendwann ist es halt mal genug …

Die Kette an Ereignissen, die mich dazu brachte, meine Demo-Abstinenz aufzugeben, war kurz: Natürlich gehen mir die ausländerfeindlichen Parolen der Pegida-Proleten, die wir seit Tagen und Wochen ertragen müssen, gewaltig auf die Nerven. Kürzlich las ich, dass der Münchner Pegida-Ableger dazu aufruft, regelmäßig vor einer Flüchtlings-Unterkunft in München gegen „Asylmissbrauch“ zu demonstrieren, und dachte mir: Verdammte Hacke!

Gegen RassismusDiese dauernden hysterischen Anti-Überfremdungs-Kundgebungen in Dresden im Winter waren schon schwer erträglich. Aber die jetzt vor ein Flüchtlingsheim zu verlagern und damit den eben aus Bürgerkriegen und anderem Elend entkommenen Menschen entgegen zu brüllen, dass man sie hier nicht haben will – das ist schon unterste Schublade. Feige, armselig, verachtenswert.

Wo, bitte, sind die Bürger?

Dann las ich auf Seite 3 der SZ einen langen Bericht über Heidenau. Vor allem das hier gab mir zu denken:

Wer in diesen übervollen Tagen der Symbole, Bilder und Reaktionen doch mal zu einem klaren Moment findet, der muss sich in Heidenau noch eine weitere Frage stellen. Wo, bitte, sind die Bürger? Von Kurt Biedenkopf, dem Urvater des neuen Freistaates, ist nun wieder viel die Rede, das heißt, im Grunde nur von einem seiner Sätze und das auch noch spöttisch: Die Sachsen, die seien immun gegen Rechtsextremismus. Die Immunreaktion von Heidenau jedenfalls fällt bislang erschreckend schwach aus.

Welcome to FuerthUnd schließlich las ich auf Facebook, dass Neonazis in Fürth unter dem Motto „Asylflut stoppen“ ebenfalls in Richtung Flüchtlingsheim marschieren wollen. Das Ganze quasi nur einen Steinwurf von meiner Haustür entfernt. Höchste Zeit also, dass wir uns als Bürger sehen lassen und dass diese Gesellschaft eine Immunreaktion zeigt!

Volksfest gegen Nazis

Diese Reaktion hat heute Mittag stattgefunden, und ich fand sie erfreulich. Ich kann die Zahlen schlecht schätzen, aber rund ein- bis zweitausend Gegendemonstranten haben rund 50 Nazis einen angemessenen und lautstarken Empfang bereitet. Der Oberbürgermeister von Fürth sagte ein paar Worte, ansonsten hatte das Ganze durchaus Volksfest-Charakter. Alles friedlich und bei über 30 Grad im Schatten schön spätsommerlich. Die Polizisten in ihren Monturen habe ich jedenfalls nicht um ihren Job beneidet (aber einige Anwohner versorgten sie netterweise mit Eiswürfeln).

Hier ein paar Bilder:

Archaeologen gegen Rechts
Gib’s ihm, Indy!
Auf der einen Seite das bunte Fürth ...
Auf der einen Seite das bunte Fürth …
Auf der anderen Seite ein Dicker in Unterhemd und einige andere Nazis (Beige scheint das neue Braun zu sein ...)
Auf der anderen Seite ein Dicker in Unterhemd und einige andere Nazis (Beige ist wohl das neue Braun)
Polizei im Dialog
Polizei im Dialog
Der Fürther Oberbürgermeister Thomas Jung (links)
Der Fürther Oberbürgermeister Thomas Jung (links)
Die Erlanger Delegation: meine Frau (und nicht im Bild: Lieblings-Nachbarin und Fotograf)
Erlanger Delegation gegen Nazis: meine Frau (und nicht im Bild: die Lieblings-Nachbarin und ich)

In Fürth sind übrigens zurzeit im ehemaligen Möbel Höffner über 700 Flüchtlinge untergebracht. Wer helfen will, findet hier die nötigen Infos.

2 Gedanken zu “Nazis gegen Flüchtlinge? Zeit für eine Immunreaktion …

  1. die mehrheit der deutschen hat angst vor den massen der zuwanderer und flüchtlingen. sie wollen die fremden nicht kennenlernen. sie sollten diese menschen aber freundlich willkommen heissen und dankbar sein, dass sie sich nicht genauso verhalten wie die kriegerischen und gewaltbereiten europäer bei ihren gewalttätigen eroberungen der neuen kontinente. vielleicht ist das schlechte gewissen die saat der angst? müssen wir jetzt für unsere vergangenheit bezahlen? mehr hierzu: https://campogeno.wordpress.com/2015/08/29/fluechtlingsansturm-wir-bezahlen-fuer-unsere-vergangenheit/

    Gefällt 1 Person

Und jetzt sag deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s