Social Media und soziale Netzwerke - Nutzerzahlen in Deutschland 2016

Social Media – Nutzerzahlen in Deutschland 2016

Zahlen, Daten, Fakten: Auch für 2016 habe ich wieder aktuelle Social Media-Zahlen und Statistiken gesammelt und ausgewertet. Und auch dieses Jahr fragen wir uns: Wie haben sich Soziale Netzwerke, Microblogs, Foto-Communitys und Messenger in Deutschland entwickelt?

Facebook

Facebook hat rund 26 Millionen Nutzer in Deutschland

Eine verlässliche Aussage über aktive Facebook-Nutzer in Deutschland zu treffen, ist schwierig. Facebook selbst meldet keine Zahlen für Deutschland. Laut letztem Quartalsbericht gibt es rund 1,5 Milliarden „monthly active user“ weltweit. Letztes Jahr sind wir noch von rund 28 Millionen aktiven Nutzern in Deutschland ausgegangen. Dagegen meldet die aktuelle ARD/ZDF-Onlinestudie* nur 23,5 Millionen aktive deutsche Facebook-Nutzer. Rechnet man noch Nutzer unter 14 Jahren hinzu, die die Studie nicht berücksichtigt, kommt man auf +/- 26 Millionen Nutzer. Immerhin nutzen auch 56 Prozent der 10-18-Jährigen Facebook aktiv – Grabreden auf das Netzwerk, was die junge Zielgruppe angeht, wären also verfrüht.

Google+

Zwischen 600.000 und 6 Millionen aktive Nutzer bei Google+

Noch schwieriger wird es bei Google+. Hier zeigt sich, wie wackelig manche Ergebnisse aus der ARD/ZDF-Studie sein dürften. Danach gibt es nämlich 6 Millionen aktive Google+ Nutzer in Deutschland, das wären doppelt so viele wie im Vorjahr. Das glaube ich nie und nimmer. Das Problem ist die Art und Weise der Datenerhebung bei ARD/ZDF: Hier werden keine Nutzungszahlen gemessen, sondern Menschen zu ihrem Nutzungsverhalten befragt. Und ich wage zu bezweifeln, dass alle Befragten zwischen „Google“ und „Google+“ unterscheiden können. Außerdem gab es bislang eine Zwangs-Koppelung zwischen Google-Diensten wie YouTube und Google+, das heißt wer offiziell Google+ Nutzer war, wollte oft gar nicht Google+, sondern YouTube oder andere Dienste nutzen. Folgerichtig gibt es Schätzungen, nach denen es weltweit zwar 2,2 Milliarden Google+ Accounts gibt, aber nur 1 Prozent davon aktiv genutzt wird, das wären 22 Millionen. Und schätzen wir den deutschen Anteil daran großzügig auf 3 Prozent, kämen wir auf nur 660.000 deutsche Google+ Nutzer. Fazit: Eine seriöse Schätzung von aktiven deutschen Google+ Nutzern, die sich bewusst für die Plattform entschieden haben, ist unmöglich. Die Nutzerzahl liegt irgendwo zwischen 600.000 und 6 Millionen. Das ist ähnlich präzise wie beim nun folgenden Twitter …

Twitter

Zwischen einer halben und 11 Millionen deutsche Twitter-Nutzer

320 Millionen monatlich aktive Twitter-Nutzer gibt es weltweit, damit wächst der Dienst kaum noch. Die Aktionäre sind „not amused“, Stellen werden gestrichen. Und wie viele Nutzer sind es in Deutschland? Die Antwort lautet kurz gesagt: Man weiß es nicht. Je nach Mess-Methode schwankt die Zahl zwischen 1/2 Million und 11 Millionen. Wer ausführlicher nachlesen will, warum es so eine Bandbreite bei den Befragungen und Studien zu Twitter-Nutzerzahlen gibt, kann das in meinem Blogbeitrag Wie viele Twitter-Nutzer gibt es in Deutschland? tun. Die aktuelle ARD/ZDF-Onlinestudie geht übrigens von knapp 4 Millionen deutschen Twitter-Nutzern aus (was ich aber für deutlich zu hoch halte, siehe Link).

XING

XING hat 9,5 Millionen Mitglieder in der DACH-Region

Der letzte Quartalsbericht (Q3/2015) von XING weist 9,2 Millionen Mitglieder in der DACH-Region aus (davon 869.000 zahlende Mitglieder). Anfang 2015 dürfte das Business-Netzwerk also rund 9,5 Millionen Mitglieder in Deutschland, Österreich und der Schweiz haben. Damit setzt XING sein langsames, aber stetiges Wachstum fort. Die Zahl ist allerdings mit den bei den anderen Netzwerken genannten Zahlen kaum vergleichbar, da es hier nicht um aktive Mitglieder geht. Die ARD/ZDF-Studie schätzt, dass rund die Hälfte der Mitglieder aktiv ist.

LinkedIn

7,5 Millionen LinkedIn-Nutzer

In ähnlichem Tempo wächst LinkedIn in Deutschland. Rund 7,5 Millionen deutschsprachige Nutzer dürfte das Portal inzwischen haben. Weltweit hat LinkedIn mehr als 400 Millionen Mitglieder. Während es immer mal wieder Meldungen gab, dass LinkedIn in Deutschland schneller wächst als XING, scheinen die aktuellen Zahlen das also nicht zu bestätigen, im Gegenteil: Offenbar schafft XING es, den Rivalen auf Abstand zu halten. Und nur ein Drittel der Mitglieder ist aktiv, glaubt man der ARD/ZDF-Studie, das wären deutlich weniger als bei XING.

Instagram

5,5 Millionen Instagram-Nutzer in Deutschland

Instagram wächst weiter im dreistelligen Millionenbereich pro Jahr. Über 400 Millionen Nutzer gibt es inzwischen weltweit, nach 300 Millionen im Vorjahr. Wenn wir die Nutzerverteilung aus der Vergangenheit fortschreiben und annehmen, dass es immer noch etwa 1,4 Prozent deutsche Nutzer gibt, kommen wir aktuell auf rund 5,5 Millionen Instagram-Nutzer in Deutschland. Das deckt sich mit Informationen aus dem Werbeanzeigenmanager von Facebook, der auf Instagram Ads ausgedehnt wurde. Und auch die ARD/ZDF-Onlinestudie kommt auf über 5 Millionen deutsche Instagram-Nutzer.

Update: Instagram hat im Januar auf der Internetkonferenz DLD in München erstmals offizielle Nutzerzahlen für Deutschland genannt und spricht von 9 Millionen aktiven Nutzern.

Pinterest

Pinterest - Schätzung zu Nutzerzahlen bei 3 Millionen

Pinterest hat kürzlich erstmals offizielle Nutzerzahlen gemeldet und kommt auf 100 Millionen aktive Nutzer weltweit. Für Deutschand gibt es keine offiziellen Zahlen, auch hier können wir uns wieder nur durch Schätzung annähern. Am unteren Ende der Skala liegt die ARD/ZDF-Studie mit knapp 2 Millionen Nutzern, am oberen Ende eine Kombination von Comscore-Zahlen verbunden mit Angaben von Pinterest selbst, die zu einer Schätzung von 4 Millionen Nutzern führt. Ich halte 2 bis 3 Millionen deutsche Pinterest-Nutzer für realistisch. Bei Jugendlichen unter 18 Jahren scheint das Portal übrigens keine große Rolle zu spielen.

Foursquare

Foursquare hat nur 600.000 deutsche Nutzer

Um Foursquare ist es still geworden, sehr still. Der Lokalisierungs-Dienst hat mit seiner unsinnigen Aufteilung in zwei Apps (Foursquare und Swarm) zahlreiche Anhänger verloren (mich eingeschlossen). Offizielle Zahlen gibt es kaum. Immerhin meldet Foursquare, dass „mehr als 55 Millionen Menschen weltweit über 70 Millionen Tipps hinterlassen und über 7 Milliarden Mal eingecheckt“ haben. Das wäre allerdings nur ein minimales Wachstum gegenüber dem Vorjahr. Wenn auch die Nutzerzahl in Deutschland stagniert, hätten wir weiterhin höchstens 600.000 Foursquare-Nutzer in Deutschland.

WhatsApp

WhatsApp beeindruckt mit mehr als 35 Millionen Nutzern in Deutschland

Kein soziales Netzwerk, aber nach wie vor das digitale Medium Nummer 1 vor allem für Jüngere. WhatsApp dürfte weltweit etwa 1 Milliarde Nutzer haben (schon im Herbst verkündete CEO Jan Koum das Erreichen der 900 Millionen Nutzer-Marke). Frische Zahlen zur Nutzung in Deutschland gibt es nicht. Die Zahl 57 Prozent der Internetnutzer = 32 Millionen aus der ARD/ZDF-Onlinestudie dürfte zu konservativ sein, denn diese Marke wurde schon vor eineinhalb Jahren erreicht, und in der Studie fehlen wie gesagt Nutzer unter 14 Jahren. Eine andere Studie kommt auf 69 Prozent der Internetnutzer bzw. 38 Millionen. In jedem Fall wird es mehr als 35 Millionen Nutzer in Deutschland geben. Und vor allem bei jungen Deutschen dominiert der Messenger: 72 Prozent der 10- bis 18-Jährigen nutzen WhatsApp.

Snapchat

3 Millionen Snapchat-Nutzer in Deutschland

Betrachten wir noch einen weiteren Instant Messenger zum Vergleich: Snapchat ist zunehmend beliebt, nicht zuletzt weil sich die Nachrichten nach kurzer Zeit selbst löschen. Weltweit gibt es inzwischen 200 Millionen aktive Snapchat-Nutzer. Deutschland gehört zu den zehn Ländern mit den meisten Nutzern und dem schnellsten Wachstum, allerdings gibt es keine offiziellen Nutzerzahlen für Deutschland. Einer Studie zufolge sind 5,8 Prozent der deutschen Internetnutzer auch Snapchat-Nutzer, das wären dann etwa 3 Millionen Nutzer in Deutschland – nicht schlecht , aber der Abstand zu WhatsApp ist natürlich noch groß.

YouTube

6 Millionen Deutsche sind auf YouTube aktiv

YouTube ist – was die Zahlen angeht – eine der größten Social Media Erfolgsgeschichten. Obwohl bereits ein Drittel aller Internetnutzer weltweit – nämlich 1 Milliarde Unique Visitors – Videos auf YouTube ansehen, wächst die Plattform mit mehr als 10 Prozent pro Jahr weiter. Auch in Deutschland ist YouTube überaus beliebt: Knapp 35 Millionen Deutsche nutzen Videoportale im Internet (und für die meisten dürfte „Videoportal“ und „YouTube“ identisch sein). Und wie viele aktive Nutzer gibt es in Deutschland – aktiv in dem Sinne, dass Sie Videos nicht nur anschauen, sondern sie selbst hochladen oder auf der Plattform interagieren? Laut Allensbach waren es im Vorjahr 4 Millionen Nutzer, die das häufig oder regelmäßig tun. Einer internationalen Studie zufolge sind sogar knapp ein Viertel aller Nutzer auf YouTube aktiv, das wären dann 8 Millionen. Irgendwo in der Mitte, bei rund 6 Millionen aktive YouTube-Nutzer in Deutschland, wird die Wahrheit liegen.

Zum Vergleich: Hier alle Zahlen zur Nutzung sozialer Netzwerke 201520142013 und 2012.

Update: Kürzlich habe ich auch mal recherchiert und gerechnet, wie viele Blogs es in Deutschland gibt.

*Berechnungsgrundlage für die Zahlen aus der ARD/ZDF-Onlinestudie: Basis sind die deutschsprachigen mindestens gelegentlichen Online-Nutzer ab 14 Jahren – das sind 79,5 % aller Deutschen oder 56,1 Millionen.

Quellen:

70 Gedanken zu “Social Media – Nutzerzahlen in Deutschland 2016

    • Hallo Stefan,
      darf ich Fragen, wo du die Schätzungen der ARD/ZDF Onlinestudie zu den Aktivitäten der Mitglieder in XING und LinkedIn her hast. Ich kann deine Angaben aus der Studie mit der Hälfte und den 1/3 der Mitglieder nicht nachvollziehen.
      Danke und Grüße

      Gefällt mir

  1. […] Wie haben sich Social Media und soziale Netzwerke in Deutschland zuletzt entwickelt? Hier mein Update für 2015 mit aktuellen Zahlen und Statistiken, von Facebook bis YouTube, von Business-Netzwerken bis zu Foto-Communitys, vom neuen Platzhirsch WhatsApp bis zum Winzling Foursquare … Achtung Update: Neue Zahlen gibt’s im Beitrag Social Media – Nutzerzahlen in Deutschland 2016. […]

    Gefällt mir

  2. Hallo Christian – interessanter Überblick, wie immer. Gestolpert bin ich über die 56% der 10-18jährigen, die Facebook nutzen sollen. Diese Zahl deckt sich zumindest nicht mit meinem persönlichen Umfeld (genauer: dem meines Sohnes): hier benutzt tatsächlich niemand Facebook, ich würde die „Jugendkrise“ von FB nicht als erledigt ansehen. Aber was heißt eigentlich nutzen? „Monthly active user“ ist für Social Media igentlich eine unsinnige Metrik. Damit kommst Du locker auf 100% Autofahrer, 100% Fernsehzuschauer etc. pp. Einmal im Monat twitter nutzen heißt gar nicht twitter nutzen. – Schon „Weekly active user“ wäre problematisch bei FB, twitter oder WhatsApp. Ernsthaft nähert man sich dem Phänomen Social Media vermutlich nur über „Daily active user“. Viele Grüße – Thomas

    Gefällt mir

    • Hallo Thomas,

      bei den jungen Facebook-Nutzern war ich auch überrascht, in meinem Umfeld sieht es auch finster aus für Facebook. Die Kids nutzen WhatsApp und YouTube wie die Weltmeister, dann noch ordentlich Instagram, und das war’s. Aber die Zahl stammt aus der Bitkom-Studie „Jung und vernetzt“, und das glauben wir natürlich ;-)

      Und was die monatliche Nutzung angeht: stimmt. Die MAU oder Monthly Active User haben sich halt als eine Art Standard etabliert, die manche Unternehmen wie Facebook auch explizit ausweisen. Jenseits dieses Standards hast du gar keine Chance an vergleichbare Zahlen zu kommen. Daily Active User wären natürlich interessanter.

      Viele Grüße und schönes neues Jahr
      Christian

      Gefällt mir

  3. 4 Millionen Twitter-Nutzer scheint mir zu hoch gegriffen – gerade nach den Zahlen der ARD-ZDF-Onlinestudie: Die schlüsselt hier http://www.ard-zdf-onlinestudie.de/ die Online-Anwendungen auf – allerdings: nur die, die man mindestens wöchentlich nutzt – und da kommt Microblogging, also Twitter, auf 2 Prozent. Hochgerechnet auf 64 Millionen Onliner wären das in Deutschland großzügig gerechnet 1,3 Millionen Twitter-Nutzer.

    Auch wenn’s uns (und mir) schwer fällt: Twitter ist und bleibt ein elitäres Nischending. Leider.

    Gefällt mir

  4. Xing legt zu? Ich bin erstaunt, denn bisher hatte ich den – zugegeben subjektiven – Eindruck, dass immer mehr Leute von Xing zu LinkedIn gehen bzw. sich bei Xing nicht mehr einloggen.

    Gefällt mir

  5. Lieber Christian,
    der Kommentarthread ist irgendwie seltsam. Warum stehen da so viele Kommentare von Dir mit identischem Inhalt?
    Noch eine Frage: warum sind das die zahlen für 2016? Du kannst doch nur die von 2015 kennen, oder?
    Viele Grüße und auch ein gutes neues Jahr.
    Raul

    Gefällt mir

    • Das sind Pingbacks – ich verlinke aus den älteren Versionen, wo auch ab und zu noch Leser landen, auf die neuen Zahlen, WordPress zeigt das als Kommentare an. Und das ist halt der Stand der Dinge Anfang 2016 (aber du hast Recht: Anfang 2016 gepostete Erkenntnisse über das, was zuletzt 2015 geschah …).

      Gefällt mir

  6. […] Kein wirklich neuer, aber dafür ein sehr langanhaltender Trend: Soziale Netzwerke sind in ihrer Bedeutung inzwischen so unumstritten, dass es sich kein Medienmacher mehr leisten kann, über dieses Thema nicht nachzudenken. Und natürlich ist es ganz hilfreich, wenn man weiß, wen und wie viele man wo trifft. Eine Übersicht der Nutzer in den wichtigsten Netzwerken – hier. […]

    Gefällt mir

  7. Hi Christian, super Beitrag, total hilfreich für meine aktuelle sstudienarbeit :-) Aktualisierst du diese Zahlen weiter? Waa sagst du den 12 Millionen deutschen Twitter Nutzern die sie im April offiziell vermeldet haben?

    Gefällt mir

    • Hallo Jasmin und danke :-) Ich denke, ich mache Anfang 2017 wieder ein Update. Und zu den 12 Millionen deutschen Twitter-Nutzern: Die Zahl ist nebulös. Twitter sagt ja, das seien angemeldete Twitter-Mitglieder und Nutzer, die sich Tweets ansehen, ohne eingeloggt zu sein. Damit ist das eine Mischung aus aktiven Nutzern und passiven Besuchern, und kein Mensch weiß, wer davon wie viele sind. In meinen Zahlen hier im Blog versuche ich ja in der Regel, aktive Nutzer zu beziffern, was zum Teil sehr schwierig ist. Auf jeden Fall kann Twitter von 12 Millionen aktiven Nutzern in Deutschland nur träumen, das wären ja halb so viele wie bei Facebook. Zu den Problemen mit Twitter-Zahlen hatte ich auch mal hier was geschrieben: https://buggisch.wordpress.com/2014/02/04/wie-viele-twitter-nutzer-gibt-es-in-deutschland/

      Gefällt mir

  8. Hallo Christian,
    vielen herzlichen Dank für deine Infos. Ich sitze gerade an einem Artikel für meine Website socialmedia-blog.net der sich mit den Möglichkeiten für Unternehmen befasst, was eine Nutzung von Snapchat und Instagram im Rahmen einer Social-Media-Strategie angeht. Was die Nutzerzahlen von Snapchat angeht, habe ich immer noch keine genaueren Infos gefunden. Was denkst du, warum das so ist? Wird das Netzwerk von vielen immer noch unterschätzt?

    Herzliche Grüße,
    Stephan

    Gefällt mir

Und jetzt sag deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s