Geschwurbel

Ach, und übrigens … (40): Schwachsinn und Verrückte

Diesmal geht es um Wasser mit Infusion, Elektrosmog, alte und neue Homöopathie und noch mehr tolle Themen, die sich nur mit Aluhut ertragen lassen …

***

Am liebsten mag ich es ja, wenn Arthurs Tochter kocht und darüber schreibt. Am zweitliebsten mag ich es, wenn sie sich Schwindel und Firlefanz widmet wie jüngst dem „infused water“:

Infused water, aufgegossenes Wasser, ist nichts anderes, als Wasser, das über mehr oder weniger hippe und healthy Lebensmittel wie Kräuter, Ingwer, Obst, Gurken (oh, Gurken sind toll, das ist dann Wasser über Wasser!) gegossen wird. Dem wurden hippe Versprechungen wie detox, entschlackend, fettverbrennend, stoffwechselankurbelnd und vegan, VEGAN(!) an die Seite gestellt und fertig war der Verkaufsschlager.

Oh ja, Wasser und Quatsch, das Thema füllt ganze Regalmeter und muss dringend auch mal hier im Blog behandelt werden. Ich freue mich zum Beispiel jedes Mal, wenn mir nach der Sauna Wasser auf Rosenquarz kredenzt wird. Das hilft bestimmt gegen … alles. Immerhin dass sich Wasser an exakt gar nichts erinnert, hab ich hier schon mal ausgebreitet.

***

Vielleicht hilft Wasser mit Infusion ja auch beim Abnehmen? Was für und gegen alles hilft, wie ihr wisst, sind Globuli. Auch beim Abnehmen:

Speziell für die Fettverbrennung bieten z.B. manche Anbieter ebenfalls Globuli an, die eine gesunde Ernährung unterstützen. Ein Zeitraum von einigen Monaten sollte aber für die Gewichtsabnahme eingerechnet werden, um den Jojo-Effekt zu vermeiden.

Hahaha, Zuckerkugeln essen, um abzunehmen, kannste dir nicht ausdenken. (Den Beitrag verlinke ich euch nicht, denn er wurde von ein paar oberschlauen Suchmaschinenoptimierungsexperten nur zu dem Zweck geschrieben, damit man über Suchmaschinen zu ihrem optimierten Quatsch findet. Nix da, Jungs.)

***

Aber es geht noch doller: Man kann auch mit Nichts etwas behandeln, das es nicht gibt. Doch, ehrlich:

Die Pharmafirma Homeda im nordrhein-westfälischen Eschweiler bietet seit geraumer Zeit ein „homöopathisches Arzneimittel“ mit der Bezeichnung „Elektrosmog C30“ an. Dabei handelt es sich lt. Hersteller um eine „homöopathisch aufbereitete Substanz“, die gegen nicht näher bezeichnete Auswirkungen elektromagnetischer Felder helfen soll.

Kopf -> Tischkante.

***

Gipfel des Schwachsinns erreicht? Denkste. Einen hab ich noch. Warum eigentlich Globuli futtern, wenn man sich auch einfach magische Zeichen auf die Haut malen kann? Brauchen wir nur noch einen tollen Namen für das Ganze, mit dem man so richtig schön Geld scheffeln kann. Wie wär’s mit „Neue Homöopathie“?

Dieses Buch vermittelt die Zeichen der Neuen Homöopathie als Werkzeug, das im Bereich der Selbsthilfe auch von Laien eingesetzt werden kann. Die Symbole bzw. HeiIungszeichen mit denen dabei gearbeitet wird, gehen auf Erich Körbler zurück, der eine Behandlungsmethode entwickelte, bei der mithilfe von geometrischen Zeichen der Organismus wieder in sein energetisches Gleichgewicht und somit in Fluss gebracht wird. Die Zeichen, direkt auf die Haut aufgemalt, wirken wie Antennen und sind in der Lage, Schwingungen auszugleichen bzw. zu verändern. Es handelt sich dabei um Information, die z.B. auch über Wasser, Globuli u.v.m. übertragen werden kann.

Tja.

(Sehr lustig zu lesen übrigens auch sie Rezensionen zum Buch weiter unten auf der Seite.)

 

***

Wo wir gerade beim Thema sind: Andrea Walter hat sich den Esoterikmarkt in Österreich genauer angeschaut und „sechs Ebenen des Humbugs“ identifiziert. Und soll ich euch was sagen? Die gibt’s nicht nur in Österreich …

An jeder Ecke lockt das Angebot selbsternannter Energetiker oder Wahrsager, welche mit rhetorischem Geschick, reichlich Schamlosigkeit und haltlosen Versprechen die wissenschaftlichen Maßstäbe durch Maßstäbe des Schwachsinnes ersetzen.

***

Wenn ihr mal das dringende Bedürfnis verspürt, euch mit echten Verrückten zu treffen und auszutauschen, empfiehlt sich ein Besuch des Kopp-Kongresses, also jenes Verlags, der es wie kein anderer schafft, aus Scheiße Gold zu machen aus Verschwörungstheorien und Spinnereien Kapital zu schlagen. Moritz Tschermak ist für Übermedien dahin gegangen, wo es richtig weh tut:

Das Programmheft verspricht einstündige Vorträge, in denen es um Aliens geht, die per Genmanipulation die Menschheit erschaffen haben; um die Möglichkeit, mit etwas Zahnpasta, Alufolie und einer Ein-Cent-Münze die Energieprobleme dieser Welt zu lösen; um Impfgefahren; um den bevorstehenden Bürgerkrieg in Deutschland. Um das ganze Repertoire also, das der „Kopp Verlag“ zu bieten hat.

***

Lass die Verrückten halt, ist ja alles harmlos, werden manche von euch sagen. Ist es nicht:

Unser Reporter hat sich als Krebspatient ausgegeben und acht Alternativpraxen besucht. Was er erlebt, ist schockierend: Die empfohlenen Therapien sind meistens sehr teuer, unnütz und manchmal sogar lebensgefährlich.

Ein ausführlicher und sehr lesenswerter Bericht. Anschließend schlechte Laune garantiert.

***

Übrigens liegt die CO2-Konzentration auf dem Mauna Loa in Hawaii inzwischen konstant und dauerhaft über 400 ppm (parts per million). Das ist hoch und in Sachen Klimawandel keine besonders gute Nachricht. Eine schöne Grafik beim Chemischen Reporter veranschaulicht das. Den Zusammenhang kann man natürlich dennoch in Frage stellen, man kann ja auch Wasser mit Infusion für teuer Geld verkaufen, mit Zahnpasta Elektrosmog neutralisieren und mit gemalten Antennen die Welt retten (oder so ähnlich):

Auch wenn die Existenz oder Ursachen des Klimawandels von einigen Stellen prominent geleugnet werden (hierzulande u.a. von der AfD, deren Vorsitzende einen Doktorgrad in Chemie hält und es wirklich besser wissen sollte; unvergessen ist auch das Statement Donald Trumps, China hätte den Klimawandel erschaffen), scheren sich die gemessenen Temperaturen und CO2-Konzentrationen offenbar nicht um Parteipolitik oder Wirtschaftsinteressen.

***

Weitere Fundstücke und Kleinigkeiten hier im Blog.

4 Gedanken zu “Ach, und übrigens … (40): Schwachsinn und Verrückte

  1. Google mal die QuintBox… ein echtes Highlight… Ein Gerät aus der Holopathie…

    Ich zitiere: „Die Holopathie ist eine junge Richtung innerhalb der Energiemedizin, in der
    es vor allem um die digitale Speicherung und die elektronische
    Wiedergabe homöopathischer Substanzen geht“ … „Daher stamme auch die Bezeichnung
    der Holopathie als „digitale Homöopathie“…

    Kopf -> Tischkante

    Gefällt 1 Person

    • Bei den Elektrosmog-Globuli würde mich einiges interessieren: Was war die Ursubstanz? Wie wurde sie gefunden udn wie kam man drauf, sie gegen Elektrosmog einzusetzen? Wie ist die Arzneimittelprüfung abgelaufen? Wirken die Globuli auch gegen Magnetfeldsmog?

      Da fände ich es wirklich schön, wenn jemand von der Herstellerfirma mir das live und ohne zu lachen berichten könnte. Naja, nicht schön. Nacher macht das wirklich wer, und das wäre dan eher gruselig…

      Gefällt 1 Person

Und jetzt sag deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s