Südtirol

Meine Südtirol-Pause dauerte Jahrzehnte – zuletzt war ich als Kind hier. Und diese Pause war eindeutig zu lang …

Zwei Wochen lang waren wir nun an Pfingsten in Kurtatsch an der Weinstraße. Die Erklärung, wo genau das ist, ist einfach: „Da wo die deutsche Fußball-Nationalmannschaft trainiert“ … Nichts ahnend hatten wir wenige Kilometer südlich von der deutschen Mannschaft (in Eppan) unser Quartier bezogen (ansonsten aber nichts von ihr mitbekommen).

Was soll ich sagen, für einen Urlaub mit älteren Kindern ist die Gegend ein Traum. Unser Leben dort bestand aus einem steten Wechsel: Wandern, Baden im See, Wein trinken, gut essen … Der Umstand, dass die „echten“, also höheren Berge für entsprechende Wanderungen mit etwas Aufwand für die Anfahrt verbunden sind, wird dadurch aufgewogen, dass man mitten im Weinberg wohnt.

Und so kann man ohne Weiteres den halben Urlaub auf dem Balkon verbringen und die Aussicht genießen – das ist besser als jedes Kino:

Zwei größere, sehr schöne Wanderungen haben wir gemacht: auf den Schlern …

Und aufs Weißhorn:

Einmal sind wir auch ausnahmsweise nicht gelaufen, sondern mit E-Mountain-Bikes einen Berg hoch gefahren. Ja, ist ein bisschen dekadent, hat aber einen Mords-Spaß gemacht, zumal die Strecke einer alten Bahntrasse folgt, inklusive hoher Brücken und finsterer Tunnel:

Dann gibt’s noch ein paar schöne Badeseen …

Ansonsten: viel Wein und Genuss. Gleich neben Kurtatsch liegt Tramin, und dort muss man natürlich (zum Beispiel in der Winzergenossenschaft) einen Gewürztraminer trinken und kaufen:

3 Gedanken zu “Südtirol

  1. Wir haben mal ein paar Monate in Südtirol (Bozen) bei einem Kunden vor Ort gearbeitet und zwecksdessen ein Ferienhaus in den Bergen gemietet. So März/April rum gab es da jeden Tag alle Jahreszeiten: Morgens auf dem Berg Winter, incl. Neuschnee und Eiskratzen; vormittags in der Stadt Frühling; nachmittags in der Stadt Sommer incl. Mittagspause im Park auf der Wiese liegend verdröseln; und abends auf dem Berg Herbst. So möchte ich mal Urlaub machen :-)

    Gefällt 1 Person

  2. Ach, da ward Ihr. Das glaub ich, dass man da einen schönen Urlaub verleben kann. Auf dem Weißhorn war ich übrigens an meinem 40. Geburtstag – Ende Mai bis zum Oberschenkel im Schnee. Sehr empfehlenswert auch die Bletterbachschlucht zu Füßen des Weißhorns – der Gand Canyon Südtirols.

    Gefällt 2 Personen

Und jetzt sag deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.