2018 – Rollt durch Giganten Welten!

Am Ende des Jahres lernt ihr noch, dass Buggisch kein Schwimmlehrer ist und dass man bei Alexa sicherheitshalber die Kamera zukleben sollte. Was will man mehr …

Der 31. Dezember jedes Jahres wird von uns rätselhafterweise als Zäsur angesehen. Altes endet, Neues beginnt. Ist natürlich Quatsch. Und trotzdem kann so eine gefühlte Zäsur ganz hilfreich sein, vor allem dann, wenn das vergangene Jahr aus verschiedenen Gründen nur so mitteltoll war. Haken wir also 2018 ab (Mund abputzen, Krönchen richten) und freuen uns auf 2019!

Nackte Zahlen

Passenderweise war es 2018 auch hier im Blog relativ ruhig. Ich habe nur knapp 40 Beiträge veröffentlicht, etwa halb so viele wie im Vorjahr. Ihr habt freundlicherweise dennoch knapp 100.000 mal hier vorbeigeschaut und dabei 140.000 Seiten aufgerufen, 460 „Gefällt mir“ und 260 Kommentare hinterlassen.

Was euch dabei am meisten interessiert hat, lässt sich (wie immer eigentlich) in drei Schubladen stecken:

Erstens: Geschwurbel und Blödsinn – zum Beispiel meine (in einer Wein-Gruppe auf Facebook heftig angefeindeten) Anmerkungen zu Esoterik im Weinbau oder das Wörterbuch des Wasser-Wahnsinns.

Zweitens: Kommunikation und Digitales – zum Beispiel die traditionellen Social Media Statistiken aus dem Januar, mein Brief in Sachen DSGVO an die zuständige EU-Kommissarin, die Hinweise zu Alexas Lauschangriff auf die Wohnstuben der Deutschen oder die Anmerkungen zum Newsroom der AfD.

Drittens: Persönliches – zum Beispiel meine Klinik-statt-Urlaub-Trilogie, die Lieblings-Serien-Intros, Reiseberichte wie der über New York und Kochrezepte, wobei die Statistik, oh Wunder, vom Rosenkohl mit Gorgonzola angeführt wird (möge keiner mehr sagen, das sei keine attraktive Kombination!).

Nackte Tatsachen

Und auch 2018 haben viele Menschen faszinierende Suchbegriffe bei Google eingegeben und sind zur Überraschung aller hier im Blog gelandet. Zum Beispiel:

  • brüste – Einmal über Busen gebloggt und schon listet Google dich dazu …
  • schwachsinn – Einmal über Schwachsinn gebl… Ach nee, das war mehr als einmal.
  • impfen anthroposophir – Ja, zum Beispiel darüber (zumindest so ähnlich).
  • edelsteinwasser bullshit – Yes, Sir.
  • homöopathie verrühren wie rum richtung – *Seufz*
  • lass mich in ruhe homöopathie – Hurra, ein neuer Untertitel für dieses Blog!
  • schuleeisheit zitat – Schuleiszeit muss das heißen.
  • rollt durch giganten welten – Oder tänzelt durch winzige Galaxien … Man weiß es nicht.
  • kokain import nach deutschland durch social media – Ich sag’s doch immer, dieses neumodische Zeugs verdirbt unsere Kinder!
  • buggisch schwimmlehrer – Nope.
  • starkoch mit glubschaugen – Mesut Özil?
  • neue staffel ist ein desaster – Bestimmt. Nur welche? WELCHE??
  • fasten weihnachten – Da bist du hier falsch, Kumpel.
  • ochsenbackerl bayerisch gekocht – Schon besser, aber schau mal drüben bei Astrid, da findest du alles zum Thema.
  • schöne dinge passieren – Das tun sie gelegentlich, und wie großartig, dass euch dieser Gedanke hier herführt :-)

Besonders schön finde ich es, wenn die Leute konkrete Fragen bei Google eingeben (und hier landen). Sie verraten viel über das Leben, das Universum, den Menschen und dass wir in Sachen Evolution des Gehirns doch eher noch am Anfang stehen:

  • wenn ich bei alexa die kamera zukleben, bin ich dann sicher vor einblicke – Ja, definitiv. Kleb bei Alexa einfach die Kamera zu, dann hört sie nichts mehr.
  • amazon zeichnet auf, wenn du nicht aktiv aktivierst? – Jein. Wenn du passiv aktivierst, passiert gar nichts. Wenn du aktiv aktivierst, sind alle Aktivitäten aktiv. Ich empfehle aber, proaktiv zu aktivieren, dann ist man auf der sicheren Seite.
  • muss ich als autofahrer auf einer landstraße für einen fußgänger abblenden – Nee. Wozu der Aufwand? Du musst auch nicht bremsen oder ausweichen. Hup den Fußgänger statt dessen an, dann springt er schon zur Seite! Leute, Leute, ihr stellt Fragen …

Sei’s wie es sei. Macht’s gut und möge 2019 großartig werden!

2 Gedanken zu “2018 – Rollt durch Giganten Welten!

  1. Lieber Herr Buggisch, vielen Dank für Ihre Blogbeiträge. Von den Kochbeiträgen mal abgesehen, die ich manchmal auslasse, lese ich alle mit großem Vergnügen. Auf jeden Fall der Sprache wegen, aber auch wegen des Inhalts, sind Ihre Blogs einfach wohltuend. Ich wünsche Ihnen auch für 2019 viel Schwung in der Feder und entsprechende Einfälle! Herzliche Grüße – Siegbert Rudolph

    Gefällt 1 Person

  2. Ebenfalls vielen Dank für Deine vielfältigen Beiträge. Ich finde, es kommt nicht so sehr auf die Quantität und Frequenz an, sondern auf die Qualität. Und die überzeugt gerade bei Deinen kompetenten wie kritischen Betrachtungen und Kommentaren zur digitalen Welt. Zudem schätze ich auch die touristischen und kulinarischen Mitteilungen.
    Alle guten Wünsche zum Jahreswechsel und für das neue Jahr!
    Viel Grüße, Bernd

    Gefällt 1 Person

Und jetzt sag deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.