Nix Corona

Zum ersten Mal seit dem 5. März ein Beitrag, in dem Corona keine Rolle spielt. Drei Monate mit hoher Virenlast hier im Blog. Da gönnen wir uns mal eine Pause …

Zumal wir Urlaub hatten, zu Hause natürlich. Wer will schon nach Avignon und Barcelona fahren, wenn er genauso gut in Möhrendorf und Solnhofen entspannen kann? Aber vergessen wir diesen Gegensatz, denn tatsächlich will ich immer noch gerne nach Avignon und Barcelona fahren (und werde es irgendwann auch tun), und zugleich hatten wir hier in der Gegend ein paar schöne Tage.

Beispiel Möhrendorf: Das Kaff liegt gleich neben Erlangen, wir sind schon oft hier durchgefahren, aber noch nie spazieren gegangen. Aber jetzt. Eine schöne, entspannte Runde mit jeder Menge erbeutetem Holunder, der nun in Sirup verwandelt drauf wartet, uns den Sommer als Holunder-Schorle zu versüßen:

Beispiel Solnhofen: Wir sind jetzt schon mehrere Etappen des Altmühltal Panoramawegs gewandert, und die 18 Kilometer lange von Solnhofen nach Dollnstein war eine der schönsten. Fluss, Felsen (die „zwölf Apostel“), Ausblick, Biergarten – was will man mehr:

Dann waren wir Wein trinken und kaufen in Segnitz und Sulzfeld am Main. Die kleine Wanderrunde fiel dabei ins Wasser (bzw. wurde durch schrecklichst drohende Wolkenberge verhindert, aus denen dann wider Erwarten kein Tropfen Regen gefallen ist):

Und natürlich haben wir wieder ein bisschen Sport gemacht und viel und gut gegessen, wie wir das in Avignon und Barcelona sicher auch getan hätten:

Urlaub halt.

***

Clint Eastwood ist 90 Jahre alt geworden, die Feuilletons waren ja voll davon. Wir haben uns die Woche zwei Filme von ihm angeschaut, einen älteren und einen jüngeren ebenfalls schon alten: The good, the bad and the ugly (deutscher Schwachsinns-Titel: Zwei glorreiche Halunken) und In the Line of Fire (kein deutscher Schwachsinns-Titel). Beide gut, natürlich.

Letzteres ein Film, der von Clint Eastwood lebt (und von John Malkovich). Ein solider Krimi, von Wolfgang Petersen inszeniert, weil Eastwood das diesmal nicht selbst machen wollte. Die besten Szenen sind Eastwood-Szenen, wenn er auf seine alten Tage mürrisch, aber humor- und liebevoll am Klavier oder auf den Stufen des Lincoln Memorial sitzt und die sehr viel jüngere Agentin rumkriegt. Oder mit seinem Partner im Auto, dem das alles zu viel Stress ist, Job, Familie … und dem Eastwood dann sagt, er solle doch mal mit dieser Firlefanz-Scheiße aufhören. Das war ein Eastwood kurz vor der Rente und wir ahnten noch nicht, dass er über 25 Jahre lang Rentner sein und noch Filme wie Gran Torino oder The Mule drehen würde.

Ersteres ein ewiger Klassiker, den ich zuletzt vor Jahrzehnten gesehen habe, und bei diesen Klassikern besteht das große Risiko, dass sie eingerostet und letztlich jenseits musealer Nostalgie nicht mehr anschaubar sind. Der Film ist immerhin über 50 Jahre alt. Aber: immer noch ein großes Vergnügen. Kein Clint Eastwood-Film, sondern ein Sergio Leone-Film unter anderem mit Clint Eastwood (und Lee Van Cleef und Eli Wallach). Ein toller Italo Western mit einem der tollsten Showdowns der Filmgeschichte. Und, was ich in den Jahrzehnten vergessen hatte: ein Anti-Kriegs-Film. Die drei „Halunken“ sind schon keine freundlichen Zeitgenossen und schießen sich ohne zu zögern den Weg frei; das alles ist aber nichts gegen das komplett sinnlose Leid, den der Bürgerkrieg verursacht und das Leone ausgiebig zeigt und inszeniert, etwa beim Kampf um die Brücke (kurz vorm Showdown): mörderisch, sinnlos, egal, mit zahllosen Opfern auf beiden Seiten, die für nichts und wieder nichts ihr Leben geben.

Und jetzt sag deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.