Abnehmen

Zitat am Freitag: Abnehmen

Warum glauben (oder hoffen) eigentlich alle, dass abnehmen „ganz einfach“ sei? Weil uns die schlanke Frau mit dem dicken Hund aus der Almased-Werbung täglich vor der Tagesschau diese Lüge auftischt?

Man weiß es nicht. Man weiß nur, dass eine Google-Suche nach „einfach abnehmen“ 13 Millionen Treffer liefert. Ohne diesen Treffern im Detail forschend näher getreten zu sein, vermute ich, dass alle mehr oder weniger die gleiche Geschichte erzählen: Abnehmen kann sooo einfach sein, man/frau muss nur täglich irgendein sehr scheußliches und sehr teures Pulver in sich reinkippen, schon – Achtung, Abnehm-Slang – „purzeln die Kilos“. Und das geht nicht nur einfach, sondern auch noch blitzschnell: In 2 Wochen zur „Bikini-Figur“ (was ist das eigentlich?)! Einfach so, Fingerschnippen, Pulver futtern, zack, Fett weg.

Ach, Menschheit, warum belügst du dich gerne selbst?

Passend zu diesem Thema jedenfalls mein Zitat der Woche:

Das ersehnte Ziel einer schmalen Taille verfehlen die wohlgenährten Menschen in den reichen Ländern zuverlässig, und deshalb kommen zu den Hunderten Diäten, die es bereits gibt, jedes Jahr Dutzende neue hinzu. Dabei liegt es nicht an individueller Willensschwäche, wenn die Körperfülle trotz intensiver Mühen nicht weniger wird. Die Physiologie des Menschen macht den fortwährenden Diätbemühungen schlicht einen Strich durch die Rechnung. Vereinfacht gesagt: Homo sapiens ist einfach nicht dafür gemacht, Gewicht zu verlieren. Nahezu alle Organsysteme des Menschen sind darauf ausgerichtet, dass Essen Lust bereitet und Spaß macht – und Abnehmen zur freudlosen Tortur wird. (…) An Phasen des Mangels über Jahrtausende gewöhnt, tut der Körper in Zeiten des Überflusses nichts dafür, schlank zu bleiben. Sogar wenn es jemand schafft, ein paar Pfunde loszuwerden, bleibt der Metabolismus mehr als ein Jahr lang im „Hungerstoffwechsel“. Das heißt, er speichert effizienter als je zuvor die Energie, die ihm zugeführt wird.

Sagt: Werner Bartens im Wissenschaftsteil der Süddeutschen Zeitung (Artikel hinter einer Paywall).

Essen macht also Spaß. Eigentlich ist das doch ein sehr schönes Konzept von Mutter Natur. Und Spaßbefreiung ist eben nicht „ganz einfach“, sondern mühsam und sehr, sehr unlustig.

Schönes Wochenende!

(Alle Freitags-Zitate zum Nachlesen)

6 Gedanken zu “Zitat am Freitag: Abnehmen

  1. Gestern habe ich gelesen, dass es viel besser ist übergewichtig aber sportlich zu sein als dünn und unsportlich. Sehen wir es also von dieser Seite, dann können wir weiteressen sollten dabei aber Sport treiben…….damit kann ich dann leben, ohne Pülverchen :-)

    Gefällt mir

Und jetzt sag deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s