dieses-schwierige-jahr-2016

Dieses schwierige Jahr 2016

Es hilft ja alles nichts, aber dieses Jahr war … irgendwie unerfreulich. Objektiv spricht bestimmt wahnsinnig viel für 2016, aber gefühlt, also postfaktisch war das Jahr ein kleines Arschloch …

Natürlich wegen des Terrors, der in Europa und Deutschland angekommen ist, wegen Syrien, wegen Brexit und Trump, wegen zunehmender reaktionärer, anti-liberaler Kräfte, wegen Pegida, der AfD und all den Menschenfeinden, die in meiner Filterblase Zwei und anderswo ihren Hass ins Netz blasen.

Ich persönlich muss für 2017 eine Strategie finden, mich von schlechten Nachrichten und Web-Hysterie nicht runterziehen zu lassen. Ein möglicher Ansatz: deutlich weniger Facebook. Ein anderer: positive Geschichten erzählen und weiterverbreiten. Die sind ja nicht weniger geworden, wir nehmen sie nur weniger wahr, weil wir dauernd über das Stöckchen der AfD springen und ihre Provokationen im Netz teilen.

2016 in Zahlen

Aber werfen wir wie jedes Jahr einen Blick darauf, was hier im Blog so passiert ist.

Passiert ist, dass 170.000 Besucher 250.000 mal irgendwas im Blog aufgerufen, vielleicht sogar gelesen haben. Zuzüglich ca. 25 Prozent Leser, die die Beiträge  im Feedreader mitlesen. Das ist toll und ich danke herzlich für Interesse und Aufmerksamkeit. Knapp 800 Kommentare habt ihr hinterlassen, fast doppelt so viele wie im Vorjahr. Rund 3.500 Spam-Kommentare hat Akismet wie immer super-zuverlässig rausgefiltert und genüsslich geschreddert.

Vielen Dank auch an alle, die mich netterweise verlinkt haben, allen voran der Kiezneurotiker, Arthurs Tochter und die Freunde von GwuP. Sie gehen dabei ein ähnlich hohes Risiko ein wie ich, denn irgendein rätselhafter Richter hat ja einmal mehr versucht das Internet kaputt zu machen die Regeln für Linkhaftung verschärft. Ist uns aber egal. Ich verlinke kräftig weiter. Nur für euch. Mit Erfolg: In den letzten zwölf Monaten habt ihr 1.500 Links hier im Blog rund 60.000 mal angeklickt. Eat this, Dorfrichter Adam!

Welche Beiträge von 2016 habt ihr am häufigsten geklickt und gelesen? Diese hier:

Globuli Wirkung und Freitag Sex

Und dann sind da noch die Suchbegriffe, die Menschen bei Google eingeben und über die sie (wahrscheinlich zu ihrer großen Verwunderung) hier im Blog landen. Beispiele gefällig? Bitteschön:

  • martin baudrexel krank – Keine Ahnung, wer Martin Baudrexel ist, aber ich hoffe, es geht ihm gut.
  • füße – Es gibt Menschen, die auf Google nach Füßen suchen?
  • kinderfotos auf facebook können böse folgen haben – Äh, nein.
  • raub sex video – Jep, willkommen im Experten-Blog für Raub Sex Videos.
  • globuli für kinderwunsch – Gibt es, nennt sich Sperma.
  • jasmin rachlitz kinder – Hat sie denn Globuli genommen? Und wer ist Jasmin Rachlitz?
  • bachs 39er globuli wirkung – Ganz einfach: keine.
  • nudeln wie risotto kochen – Dann lieber al dente, wenn ihr mich fragt.
  • wer ist dieses jahr bademeister im spangenberger freibad – Ausgezeichnete Frage.
  • tips chubeck gewuerze zur hrilung – Ggen Ortgrafffischwääche gibtss leiter kaine Gwürze.
  • wan ist ein bir gutt – Wenn’s ordentlich Umdrehungen hat. Hicks.
  • korrelation romantische liebe .09 – Tja.
  • dummheit – Tja.
  • sexsi gar in – Jein.
  • soße abgeschissen kochprofis – Öhm.
  • schlechte gedanken machen infektionen, gute gedanken gesundheit – Alter …!
  • pokemon go evolution rechner sinnlos – Die einen sagen so, die anderen so.
  • christliche aktuelle themen zu pokemon go – ?!?
  • freitag sex – Ist auf jeden Fall besser und gesünder als Samstag Sex.

Ich könnte noch ewig so weitermachen …

5 Km Ultramarathon

Und sonst so? Ich kann wieder laufen. Auch das hat 2016 für schlechte Laune bei mir gesorgt: eine zweimonatige verletzungsbedingte Laufpause. Danach fängst du aber so was von wieder bei Null an, Herrschaftszeiten. Nach der ersten vorsichtigen 5-Kilometer-Runde hab ich mich gefühlt wie nach einem Ultramarathon durch die marokkanische Wüste. Der geplante Herbst-Halbmarathon musste entfallen. Aber so langsam geht’s wieder. 2017 wird ein Lauf-Jahr, jawoll.

So, ihr Lieben, dann lassen wir’s mal gut sein. Blog 2016: Ende. Alles Gute fürs nächste Jahr!

Für Nostalgiker: Meine Blog-Rückblicke der vergangenen Jahre.

4 Gedanken zu “Dieses schwierige Jahr 2016

  1. Ganz präfaktisch angemerkt … nachdem ich mir die Kriminalitässtatistik für 2015 des BMI angeschaut habe, weiss ich jetzt ganz genau, dass die Sicherheitslage sich 2015 nicht wirklich verschlechtert hat, sich sogar in einigen Bereichen verbesserte. Das wird nur nie so berichtet. hierfür nur ein Beispiel: gewalttätige Übergriffe in der Berliner U-Bahn sind in den letzten 3 Jahren um mehr als 50 % zurückgegangen (seit es da Videoüberwachung gibt wahrscheinlich). Gezeigt werden aber immer in den Massenmedien mit Vorliebe nur die negativen Dinge (bei facebook kenne ich mich nicht aus). So entstehen die bekannten Zerrbilder der Realität des Populismus (Präfaschismus wäre allerdings zutreffender). Doch da wo Schatten ist, gibt es auch immer Licht.

    Gefällt mir

  2. Ich konnte mich vor Lachen fast nicht mehr einkriegen. Hast du die Suchbegriffe direkt von Google Analytics oder nutzt du dafür ein anderes Tool?
    Und ja, 2017 wird ein Lauf-Jahr. Ich will endlich in die 10 km-Kategorie aufsteigen.

    Gefällt mir

Und jetzt sag deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s