Cremesuppe mit weißen Bohnen nach Wolfram Siebeck

Eine gehaltvolle, deftige Suppe, die heiß im Winter – und genauso gut an einem kalten Apriltag – funktioniert …

„Weiße Bohnen gehören zu meinem Lieblingsgemüse“, schreibt Wolfram Siebeck und philosophiert dann ein wenig über Blähungen und Schnaps. Das lassen wir hier schön bleiben und konzentrieren uns gleich auf das einfache und gute Rezept. Für 4 Personen brauchen wir:

  • 1,5 kg frische oder 250 g getrocknete Weiße Bohnen
  • 1 l Hühnerbrühe
  • 1 grob geschnittene Selleriestange
  • 50 g geräucherter Speck oder Schwarte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1/4 l Sahne
  • Salz, Pfeffer, Curry, Olivenöl

Frische Bohnen putzen, getrocknete einen Tag vorher einweichen. Dann in (neuem) Wasser aufsetzen, kurz sprudelnd kochen, Wasser wieder weggießen und die Bohnen in der Hühnerbrühe neu aufsetzen. Mit Sellerie und Speck ca. 60 bis 90 Minuten kochen.

Dann geht’s ans Würzen und Schreddern: Knoblauch und Ingwer pressen, reiben oder sonst wie passend zerkleinern und mit Salz, Pfeffer und ein bisschen Curry in die Suppe geben. Dann mit dem Mixer oder Zauberstab pürieren. Vornehme Menschen passieren die Suppe noch durch, wer sich an kleinen Stückchen nicht stört, lässt das bleiben. Am Schluss die Sahne in die köchelnde Suppe geben, ab in den Teller und einen Schluck kaltes Olivenöl oben drauf geben.

Cremesuppe klingt vornehm, in Wahrheit ist das aber ein ganz schönes Geschoss. Bohnen, Sahne, Knoblauch und Schinken schmecken schön deftig, der Ingwer gibt einen Extra-Kick. Genau das Richtige also für einen kalten Winterabend. Oder einen frostigen, verregneten Apriltag wie diesen …

PS: Astrid, die an meiner ganzen Siebeck-Kocherei schuld ist, hat das Rezept auch schon verbloggt.

60 Rezepte aus Siebecks Kochschule

Siebecks KochschuleDieses und viele weitere schöne Rezepte finden sich in Wolfram Siebecks Kochschule für Anfänger, Der Feinschmecker Bookazine Nr. 1, im Buchhandel für lächerliche 9,95 Euro erhältlich.

Und hier gibt es weitere Siebeck-Rezepte aus meiner Sonntagsküche.

3 Gedanken zu “Cremesuppe mit weißen Bohnen nach Wolfram Siebeck

  1. Hi,
    danke für die Siebeck Rezepte, das erinnert mich daran mal wieder in diversen Siebeck-Büchern zu stöbern.
    Da ich ihn persönlich kannte, habe ich beim Lesen immer seine Stimme im Kopf, das macht es umso erheiternder ;-)
    LG

    Gefällt 1 Person

Und jetzt sag deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s